Logo Tura Hechthausen

Wir stellen Menschen aus unserem Verein vor


Herbert „Herbie“ Welskop, fast 58 Jahre alt und derzeit 1. Vorsitzender von TuRa.

 

Herbert on tour auf dem Motorrad

Zu TuRa bin ich gekommen, weil Peter Trautmann mich angesprochen hat, ob ich mir vorstellen könnte, eine Herrenmannschaft zu trainieren. Da ich beruflich dafür zu stark eingebunden war, musste ich das ablehnen. Allerdings bin ich wenig später dann bei der Ü40 wieder eingestiegen, nachdem ich einige Jahrzehnte für Eiche Warstade gekickt habe. Dort war ich als Coach und auch im geschäftsführenden Vorstand tätig, dazu später noch Gründungsmitglied des SC Hemmoor.

Mein schönstes Erlebnis bei TuRa zu benennen, ist nicht einfach. Sportlich kann man da vielleicht den überraschenden dritten Platz bei der Ü40 Hallenkreismeisterschaft gegen große Konkurrenz und den Gewinn des selbst ausgerichteten Nordoelcups anführen. Allerdings sind die langfristigen Ergebnisse meines Erachtens höher zu bewerten. Die Fertigstellung unseres schönen Vereinsheimes, die wöchentliche „Arbeit“ mit meinen U6 – Fußballstreuseln und meinem Kumpel Werner Steffens, meine Ü50 Herrensportgruppe, die (leider immer ziemlich einseitigen) Tennismatches gegen Jürgen von Ass und natürlich die Gründung unserer Bogenschießsparte mit Gunther Müller und Volckert Eckmann.

Neben TuRa leiste ich mir noch weitere Hobbies. So bin seit Kindesbeinen an begeisterter Motorradfahrer; gerne auch mit meiner Frau Christa und meinen Freunden Sandra und Gunther „on the road“. Das Bild ist bei einer gemeinsamen Tour entstanden.

Christa und ich fahren zudem gerne Fahrrad (noch gänzlich „unelektrisch“), ich bearbeite ausgiebig meinen Boxsack und rudere auf einem Waterrower bei offenem Fenster in meinem Büro bis mir die Puste ausgeht….


Mein TuRa und ich
Frank Struck (von vielen Manzi genannt), 53, Pressewart

Manzi mit seinem Fahrrad


Wie ich zu TuRa gekommen bin
Mit 8 Jahren hat mich mein Vater zum damaligen Training der E-Jugend gebracht. Seitdem habe ich rund 40 Jahre Fussball gespielt, war daneben u.a. Trainer bei der Ü 32 und der Jugendmannschaft unseres Sohnes.

Meine schönste Geschichte mit TuRa
Eine einzige gibt es sicherlich nicht, dafür gab es zuviele schöne Feiern bei Golsch oder im Vereinsheim. Und auch etliche Manschaftsfahrten mit den Herrenmannschaften.

Was ich sonst so mache
Ich fahre Fahrrad (im Sommer viel mit dem grünen Rad auf dem Bild) und jogge regelmäßig. Fussball funktioniert mit meinen Knien leider nicht mehr so gut.